Was muss man tun, um seine Familie “generalzuüberholen”?

Es ist vielleicht ein bisschen so, als ob man ein Haus oder ein Zimmer neu gestalten möchte. Das haben wir gerade erst getan. Wir haben drei Wochen gebraucht, um unser Haus neu zu gestalten.

Geht das auch mit der Familie? Die Antwort lautet ja.

Ich habe immer wieder gesehen, dass und wie es geht – und das sogar in kürzerer Zeit, als wir zum Umgestalten dieses Zimmers im Dezember benötigten. Die Vorher-Nachher-Bilder zeigen einen deutlichen Unterschied.

Seit sieben Jahren wollte meine Familie nun schon die Küche bzw. unser Wohnzimmer renovieren. Vor allem die Fußböden sahen schlimm aus und mussten weg.

Der Boden ist die Basis eines Zimmers, und es hängt in hohem Maße von ihm ab, ob ein Raum gut oder schlecht aussieht. Die Fußböden sahen so schlimm aus, dass ich mich regelmäßig dafür entschuldigte, wie schlimm. Ich wusste, dass der ganze Raum schlecht aussah und generalüberholt werden musste, aber ich schob es immer auf den Boden.

All das konnte ich in nur drei Wochen ändern. Direkt nach Thanksgiving begann ich also mit meiner Familie, einen Teil unseres Heimes, das wir seit 18 Jahren hatten, auseinanderzunehmen. Nach drei Wochen des Herausreißens und Neugestaltens sah es so aus, als ob wir umgezogen wären.

Denke ich über dieses Projekt nach, fällt mir auf, dass das, was wir mit unserem Zuhause gemacht haben, eigentlich nichts anderes ist, als was jede Familie tun muss, wenn sie sich von ihrem derzeitigen Kommunikationsverhalten und ihrer Lebensweise fort- und  hin zu einer autonomen Familie entwickeln möchte, die effektiv kommuniziert und in der Einigkeit herrscht.

BeforeKitchen
KitchenAfter2015

Wie du deine Familie in nur 5 Schritten umgestalten kannst

1. Abmontieren und Ausmisten – wohl dem der putzt

Bevor man einen Raum neu herrichten kann, muss man alles Alte und Unnütze ausfindig machen und ausräumen.

Genauso ist das bei einer Familie, wenn sie an ihrer Beziehung zueinander arbeiten möchte. Die Familienmitglieder sollten sich überlegen, was für eine Familie sie werden möchten und dann feststellen, welche Dinge sie von ihrem Ziel abhalten. Weiß die Familie, was sie erreichen will und was sie davon abhält, wird es Zeit, problematische Verhaltensweisen loszuwerden und sich für neue, effektivere und praktischere Fertigkeiten und Verhaltensweisen bereit zu machen.

2. Böden und Fundament

Praesident Thomas S. Monson

“Ein glückliches Familienleben kann am ehesten erreicht werden, wenn die Lehren des Herrn Jesus Christus seine Grundlage sind” (aus der Proklamation an die Welt).

Alles, was sich in einem Raum befindet, ruht auf dem Fußboden. Der Fußboden hängt alles aneinander, bietet Stabilität, Beständigkeit, Funktionalität und macht aus allen Einrichtungsgegenständen eine Einheit.

Genauso bilden in einer Familie die gemeinsamen grundlegenden Prinzipien und das gegenseitige Verständnis die Grundlage für ihr Zusammenspiel und ihre Beziehungen. Glaubensvorstellungen, Moralvorstellungen, Werte und Prioritäten sind die Grundlage, die eine Familie zusammenhält. Beispielsweise kann es einer Familie wichtig sein, respektvoll miteinander umzugehen. Dabei spielt zum Beispiel die Rollenverteilung in der Familie eine Rolle, die auch von Glaubenansichten abhängt.

Um eine selbstbestimmte Familie zu sein, muss die Familie erst einmal verstehen, was Selbstbestimmung bedeutet. Man muss sich einig darin sein, wofür eine Familie wichtig ist, wie bestimmte Rollen in einer Familie aussehen und warum es sie gibt. Wahrscheinlich ist am wichtigsten dafür, Einigkeit in einer Familie zu erreichen, Verständnis davon zu entwickeln, wofür Einigkeit wichtig ist und wie sie mit dem Glücklichsein der Familie zusammenhängt. Die Familie als Einheit funktioniert nicht, wenn es kein grundlegendes Verständnis davon gibt, wer sie als Familie ist, was das gemeinsame Ziel ist und weshalb sie dieses anstrebt.

3. Die eigentliche Umgestaltung

Als wir nun die Teile aus dem Zimmer geräumt hatten, die dort nicht hineinpassten, sahen wir, dass die Schränke zwar noch gut waren, dass alles aber so, wie es angeordnet und aufgeteilt war, nicht funktionierte.  Wir nahmen uns also die Schränke vor, veränderten sie und suchten uns ein paar neue aus, um alles praktischer zu gestalten.

Auch in einer Familie kann es Elemente geben, die gut sind – Familienräte oder gemeinsame Aktivitäten oder Routinen – aber vielleicht sollten diese auch einmal “überarbeitet” werden, damit sie besser zusammenpassen und funktionieren. Manchmal muss eine Familie auch nicht unbedingt alles an ihrem Kommunikationsverhalten komplett verändern. Sie könnte vielleicht nur Kleinigkeiten anpassen oder ergänzen, so dass sie besser zu den Familienzielen passen. Familienräte und -aktivitäten sowie die Kommunikation in der Familie oder Verhaltensweisen beim Problemelösen können jederzeit analysiert und angepasst werden, so dass das Familienleben einfacher und zweckgerichteter wird.

Wohl dem der putzt - sich selbst und sein Haus

Dank des Sühnopfers Jesu Christi können sich alle Menschen zum Besseren verändern.

4. Arbeitsbereiche erneuern oder auf den neuesten Stand bringen

Theken, Waschbecken, Wasserhähne, Bücherregale und andere Arbeitsgeräte müssen ausgetauscht oder modernisiert werden, wenn sie sonst nicht mehr ihren Zweck erfüllen.

Eine Familie bringt sich selbst sozusagen auf den neuesten Stand, indem sie sich eine neue Art und Weise miteinander zu kommunizieren aneignet. Alles in einer Familie geschieht durch Kommunikation. Wenn Kommunikationsfähigkeiten oder -werkzeuge der Familie nicht funktionieren, fühlt sich die Familie erfolglos und festgefahren. Natürlich kostet es Zeit und Kraft, sich diese neuen Fähigkeiten anzueignen und sie in der Familie anzuwenden, aber so wie es neue Geräte oder ein neues Waschbecken in der Küche wert sind, sind sie es auch!

5. Die Wirkung des neuen Raumes

Bei unserem Umbau wollten wir erreichen, dass es wirkt, als ob man in einem ganz neuen Haus wäre; daher veränderten wir Wandfarbe und die Farbe der Schränke, kauften neue Lampen und neues Zubehör. Die veränderten Farben ließen den ganzen Raum anders wirken. Die neue Atmosphäre wirkte fast magisch. Jedes Familienmitglied wollte diese neue Atmosphäre bewahren, weshalb sie nun automatisch alles sauberer halten und so, dass man sich wohlfühlt.

Möchte eine Familie sich selbst “umkrempeln”, ist normalerweise die Atmosphäre das, an was gearbeitet werden muss – wie man miteinander umgeht und sich miteinander fühlt. Ein einziges Familienmitglied kann schon etwas verändern. Man muss eine konkrete Vorstellung von dieser Atmosphäre haben und davon, wie die Kommunikation aussehen muss, um sie zu erreichen. Dadurch wird ein Ort geschaffen, wo sich die Familienmitglieder und Freunde gerne aufhalten, weil sie sich wohl und geborgen fühlen.

Vielleicht ist es ja jetzt an der Zeit, eure Familie umzukrempeln.


Der Beitrag wurde aus dem Englischen übersetzt und am 12.1.16 auf ldsmag.com veröffentlicht. Die Autorin ist Nicholeen Peck. Übersetzt von Kristina Vogt.

Wenn Sie weitere Informationen über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wünschen, dann besuchen Sie einfach die offiziellen Webseiten der Kirche: mormon.org und lds.org.