Deine Ehe zu stärken ist jede Sekunde wert.

Ich suche regelmäßig nach Möglichkeiten, wie ich meinen Ehepartner besser verstehen und Freude in meiner Ehe finden kann. Auf meiner Suche bin ich auf etwas Interessantes gestoßen: Freude in der Ehe kommt daher, dass man seinen Ehepartner liebt.

Mein Ehemann und ich hatten vor kurzem eine Meinungsverschiedenheit über die Definition von Erziehungsstilen. Ich bringe sie immer durcheinander, aber diesmal war ich mir sicher, dass er unrecht hatte. Wir mussten feststellen, dass es in unserer Diskussion nicht um die Definition ging; es ging darum zu entdecken, dass wir uns über die Weise, wie wir unsere Kinder erziehen, einig sind. Wir lernten mehr über einander und lernten, wie man miteinander trotz unterschiedlicher Meinungen glücklich sein kann.

Ich entschloss mich, mehr darüber zu lernen, wie ich meine Ehe stärken kann. Ich lernte, dass Glücklichsein an einem Prinzip hängt: Nächstenliebe. Wenn ich mehr Nächstenliebe für meinen Ehepartner habe, belebe ich meine Ehe neu und bringe wahre Freude in meine Ehe!

Ich kontaktierte Dr. Matt Brown. Er ist Programmdirektor des Familientherapie-Programms an der University of Houston Clear Lake und Klinischer Leiter des South Shore Center for Couples and Families. Er hat mir verschiedene Punkte genannt, wie Nächstenliebe Freude in die Ehe bringt.

Ich habe einige Tipps zusammengestellt wie man seine Ehe stärken kann. Sieh es als ein Rezept für deine eigene glückliche Ehe an.

 

1 . Nächstenliebe erfreut sich daran, gemeinsam Wahrheit zu lernen

Ein Ehepaar liest zusammen in den Schriften

Findet zusammen durch Wissenserwerb

Gemeinsam lernen kann auf unterschiedliche Art und Weise geschehen, insbesondere durch sinnvolle Freizeitgestaltung.

Verbringt bewusst Zeit damit, gemeinsam gute Dinge zu lernen. Dr. Brown erklärt: „Paare, die sich täglich bemühen, wohlwollend miteinander umzugehen und kleine, aber bedeutsame Dinge füreinander zu tun, berichten von glücklicheren Ehen.” Es gibt viele Wege, wie wir bewusst gemeinsam lernen können.

Täglich gemeinsam zu lernen ist eine Basis für eine glückliche Ehe. Brown ermahnt uns, solche Dinge bewusst zu tun, weil „die Ehe Arbeit ist; kleine Interaktionen sind die wichtigen Fäden, die das Gewebe der Ehe zusammenhalten.”

Anwendungsvorschläge

  1. Lest etwas Lustiges und etwas Tiefgründiges: Die heiligen Schriften sind immer großartig.
  2. Geht zu Vorlesungen: Es gibt immer irgendwelche Konferenzen, Kurse und Vorlesungen an Universitäten und Volkshochschulen.
  3. Google etwas: Mein Ehemann und ich sprechen über alles Mögliche. Wir haben herausgefunden, dass uns Informationen aus dem Internet einen neuen Blickwinkel für unsere Unterhaltung bieten können.
  4. Teilt Erfahrungen miteinander: Am Ende des Tages seine jeweiligen Erfahrungen auszutauschen, ist eine wunderbare Weise, auf dem Laufenden zu bleiben und voneinander zu lernen.
  5. Spaziergänge in der Natur: Lernt gemeinsam etwas über die Natur!

2 . Nächstenliebe ist freundlich

Ein frisch verheiratetes Paar hat nur sich selbst.

Wenn wir freundlich zu unserem Ehepartner sind, wächst unsere Liebe für ihn

Freundlichkeit bedeutet nicht nur, dass man etwas Nettes sagt oder jemanden anlächelt.

In unser Ehe müssen wir mehr tun als nette Dinge sagen. Wir müssen unseren Ehepartner anhimmeln, verehren und ihn wertschätzen. Es gibt viele Arten, seinem Ehepartner zu zeigen, was man tatsächlich für ihn empfindet.

Es kann etwas Leckeres sein, das man schnell in der Küche zubereitet. Es kann ein Tanz im Wohnzimmer sein. Manchmal ist ein unerwarteter Kuss genau das, was dein Ehepartner braucht. Du kennst deinen Partner und du weißt, dass eine kleine Aufmerksamkeit den Unterschied zwischen einem guten und einem großartigen Tag machen kann.

Diese kleinen Taten der Freundlichkeit vertiefen die Liebe zu deinem Ehepartner. Deine tiefere Liebe wird deine Beziehung stärken und im Allgemeinen deine Ehe glücklicher machen.

Anwendungsvorschläge

  1. Lass deine Liebe durch deine Augen leuchten. Denk an das süße, ältere Pärchen, das immer Händchen hält und sich Küsschen gibt. Trotz der Falten lieben sie einander mehr als an dem Tag, an dem sie heirateten.
  2. Lass deinen Ehepartner wissen, dass du all die Dinge, die er/sie für dich tut, zu schätzen weißt. Du weißt zu schätzen, dass er mit den Kindern spielt. Du weißt zu schätzen, dass sie das Bett macht.
  3. Flirte mit deinem Ehepartner. Vor allem in der Öffentlichkeit!

3 . Nächstenliebe ist, wenn man als erstes an seinen Ehepartner denkt

Gemälde Tempel Heirat

Wir können die Bedürfnisse unseres Partners an die erste Stelle setzen. Ich habe einmal eine Geschichte gehört von einer Ehefrau und einem Ehemann, die beide einen schweren Tag hatten.

Die Frau war den ganzen Tag mit den Kindern beschäftigt, die wild herumtobten, und auch mit Mitgliedern der Gemeinde, die sie um Hilfe baten. Als ihr Mann nach Hause kam, war das Abendessen nicht fertig, im Haus herrschte ein furchtbares Durcheinander und die Kinder mussten noch Hausaufgaben machen.

Der Mann war den ganzen Tag auf der Arbeit gewesen. Der Betrieb lief nicht wie geplant, ihm wurde zusätzlicher Papierkram aufgetragen und der Straßenverkehr war furchtbar gewesen. Er wollte einfach nur nach Hause kommen, zu Abend essen und sich entspannen.

Er erwartete Abendessen und Entspannung; sie brauchte Hilfe in der Küche.

Als er zur Tür hereinkam und sah, dass das Haus ein Chaos und das Essen nicht fertig war, stand er vor einer Entscheidung. Dieser wunderbare Ehemann stellte seine Bedürfnisse hinten an und konzentrierte sich auf seine Frau und seine Familie. Er wusste, sich um sie zu kümmern führt zu größerer Freude und tieferer Liebe.

Anwendungsvorschläge

  1. Hinterlasse eine Notiz in deinem Büro mit einer kurzen Zusammenfassung deines Tages und mit Stichpunkten, was am nächsten Tag noch fertigzustellen ist. Vergiss das Geschriebene auf dem Weg nach Hause. Es wird morgen immer noch da sein.
  2. Plane wöchentlich etwas Schönes für deinen Partner. Eine Woche kann es eine Massage sein, dann eine besondere Verabredung usw.
  3. Denk darüber nach, was du tun kannst, um das Leben deines Ehepartners einfacher zu machen, und dann: Tu es!

4 . Nächstenliebe lässt sich nicht leicht zum Zorn reizen durch Kleinigkeiten

Probleme in der Ehe überwinden.

Nörgeln hat die entgegengesetzte Wirkung von dem, was du beabsichtigst.

Eine weitere Sache, an der wir arbeiten können: die nervigen Dinge ignorieren, die unser Ehepartner tut. Manche Paare sind unterschiedlicher Meinung, welcher Weg zum Einkaufsladen der beste ist oder welche Schokoladenmarke am besten schmeckt. Diese Dinge können nerven und uns zum Nörgeln veranlassen. Am Partner ständig herumzunörgeln führt nicht dazu, dass er/sie sich ändert.

Wallace Goddard, Ph. D.,  Professor und Family Life Specialist an der University of Arkansas sagt über das Meckern:

„Es ist genau die falsche Strategie, um eine Beziehung zu stärken. Es setzt voraus, dass meine Bedürfnisse befriedigt werden müssen – und mein Ehepartner alles tun muss, was nötig ist, um das zu sicherzustellen.”

So funktioniert die Ehe nicht. Wenn du dich dafür entscheidest, jemandem alles zu geben, dann kannst du deinen Entschluss nicht rückgängig machen, weil die Dinge nicht so perfekt laufen. Im Gegenteil. Du solltest weiterhin alles geben. Anstatt sich auf das Versagen zu konzentrieren, fokussiere dich auf die Stärken. Anstatt zu versuchen den Partner zu ändern, arbeite an dir selbst. Wenn du anfängst, negativ über deinen Ehepartner zu denken, überprüfe dich selbst und überlege, wie du dich stattdessen verbessern könntest.

Matt Brown erzählte mir, wie seine Frau ihre Bedenken äußert:

„Sie beginnt oft so: ‚Ich weiß, dass du es sicher nicht so meinst, aber…’ Das sagt mir sofort, dass sie weiß, dass ich keinerlei Absicht habe sie zu verletzten; ich habe lediglich einen Fehler gemacht.”

Bewusst das Gute in unserem Ehepartner zu sehen anstatt der Schwächen, wird unsere Liebe zu ihr/ihm stärken. Wenn wir uns darauf konzentrieren, an unseren eigenen Unvollkommenheiten zu arbeiten, kommen wir Gott und seinem Plan für uns näher. Sein Plan ist ewiges Glücklichsein.

Anwendungsvorschläge

  1. Wenn dein Ehepartner einen Fehler macht, denke bewusst an eine ihrer/seiner guten Eigenschaften.
  2. Nehmt euch Zeit, gemeinsam an die Zeit zurück zu denken, als ihr miteinander ausgingt. Woher wusstest du, dass du ihn/sie liebst? Teile deine Gefühle deinem Partner mit.
  3. Hänge Bilder von Christus, dem Tempel und eurer Familie zu Hause auf.
  4. Berühre deinen Ehepartner bewusst. Umarmungen, Kuscheln, Händchenhalten, Streicheln… alles einfache Möglichkeiten der Berührung.

5 . Nächstenliebe denkt nichts Böses über den Ehepartner

Einander vergeben und zusammenhalten

Geh davon aus, dass dein Ehepartner sein Bestes gibt, nicht sein Schlechtestes.

Nächstenliebe denkt nichts Böses. Ich habe eine sehr gute Idee, wie sich das auf die Ehe übertragen lässt. Ich erwische mich oft dabei, wie ich die Dinge, die mein Ehemann tut, als Provokation interpretiere.

Diese Schwäche führt zu Erbsenzählerei, weil wir unseren Ehepartner ändern wollen. Dr. Brown erklärt, dass „Erbsenzählerei” gewöhnlich ein Zeichen dafür ist, dass man sich in einer Partnerschaft emotional distanziert oder einsam fühlt.

Dr. Brown teilt mit, dass unglücklicherweise diese Erbsenzählerei unseren Partner eher von uns wegführt und dadurch mehr Distanz und Groll entstehen.

Letztendlich werden Ehepaare, die diesen Weg lange genug weitergehen, irgendwann emotional völlig voneinander getrennt enden.”

‚Ich will nicht von meinem Partner  emotional getrennt sein. Ich werde nie wissen, was in seinem Kopf vor sich geht, also gehe ich vom Schlimmsten aus. Das ist ähnlich wie schlecht über den Ehepartner zu denken. Nun ja, ich denke nicht im Sinne von: Er ist böse und lügt. Aber manchmal denke ich einfach, dass er Dinge tut, um mich absichtlich zu verletzen.‛

Solche Gedanken sind ungesund für meine Ehe. Ich mache manchmal Sachen, die ihn nerven, aber nicht mit Absicht. Warum sollte es bei ihm also anders sein? Das ist es nämlich nicht. Wir alle können uns die Zeit nehmen uns klarzumachen, dass unser Partner nicht versucht uns zu verletzen.

Sie denken nicht: „Wie kann ich meinen Ehepartner heute ärgern?”. Wenn sie uns also ärgern, können wir im Zweifelsfall zu ihren Gunsten entscheiden und uns klarmachen, dass sie nicht perfekt sind. Sie bemühen sich, genau wie wir. Gemeinsam können wir die Kleinigkeiten vergessen und daran arbeiten, eine ewige, glückliche Ehe zu erreichen.

Anwendungsvorschläge

  1. Verteidige deinen Ehepartner und seine Unzulänglichkeiten vor dir selbst
  2. Lass deinen Ehepartner wissen, wenn du durch seine Äußerungen verunsichert bist
  3.  Arbeite daran, deinen Partner wirklich zu verstehen 
  4. Dank dem himmlischen Vater für deinen wundervollen Ehepartner

6 . Nächstenliebe ist, an das göttliche Potenzial seines Partners zu glauben

Einander achten.

Dein Ehepartner hat unendliches Potenzial; hilf ihr/ihm, es zu erreichen.

Nächstenliebe ist die wahre Christusliebe, und Christus sieht uns alle perfekt. Er sieht unser göttliches Potenzial. Wenn wir uns auf die Fehler unseres Ehepartners fokussieren, ist es unmöglich, sie/ihn zu sehen wie sie/er sein könnte.

Matt Brown teilte mit mir, warum der Versuch seinen Partner zu ändern keine gute Sache ist:

„Generell gesagt: der Versuch seinen Ehepartner zu ändern signalisiert, dass etwas an ihm nicht akzeptabel ist, und das ruft für gewöhnlich eine Abwehrhaltung hervor.”

Diese Haltung macht es schwer, deinen Ehepartner so zu sehen wie Gott ihn sieht. Es wird schwieriger für deinen Ehepartner, sein eigenes göttliches Potenzial zu erkennen. Anstatt zu versuchen seine Schwächen zu ändern, sollten wir uns darauf fokussieren, ihn so zu sehen wie Christus ihn sieht. Ihn zu lieben, wie er ist, und sein Potenzial  zu erkennen, wird die Veränderung hervorrufen, die wirklich zählt.

Anwendungsvorschläge

  1. Lest gemeinsam euren Patriarchalischen Segen.
  2. Bete darum, deinen Ehepartner zu verstehen und sein Potenzial zu erkennen.
  3. Stelle dir deinen Partner im Tempel vor.

7 . Nächstenliebe unterwirft sich dem Willen des Herrn

Jesus Menschenfischer

Christus ruft die Fischer in Galiläa auf, ihm zu folgen

Als Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wird uns gelehrt, dass der Herr einen Plan für uns hat. Er weiß, was für uns das Beste ist. Wir hingegen können nicht sehen, inwiefern eine Entscheidung unsere Zukunft beeinflusst. Unser Vertrauen auf den Herrn zu setzen und blind Schritte nach vorn zu wagen kann uns schwerfallen.

Hast du das Dreieck schonmal gesehen? In den Ecken sieht man Gott, den Ehemann und die Ehefrau. Wenn Ehemann und Ehefrau sich auf Gott zu bewegen, rücken sie automatisch näher zusammen.

Dr. Brown erklärt: „Wenn ein Ehepaar Gott zu einem Teil der „Dreiecksbeziehung” macht, bewegen sie sich unweigerlich aufeinander zu.” Die beste Art und Weise uns Gott zu nähern ist, seinen Willen zu tun. Also nähern wir uns auf diesem Weg auch unserem Partner, indem wir Gottes Willen tun.

Anwendungsvorschläge

  1.    Noch einmal: Beten! Bete für Kraft, seinem Willen zu folgen, vor allem, wenn du nicht weißt, wo es dich hinführt.
  2.    Liebe deine Familie mehr als deine Arbeit, dein Bowling-Team oder den Haushalt.
  3.    Lies: „Die Familie – Eine Proklamation an die Welt”. Bemühe dich, deine Familie nach diesem Muster zu formen.
  4.   Wende die Grundsätze, die in der Generalkonferenz gelehrt werden, im täglichen Leben an.
  5.   Nimm an der Generalkonferenz als Familie teil. Sprich mit deinem Ehepartner und mit der ganzen Familie über eure Eindrücke.

8 . Nächstenliebe betet für seinen/ihren Ehepartner

Ein Ehepaar betet zusammen

Das gemeinsame Gebet wird deinen Willen mit Gottes Willen verschmelzen

Dr. Brown teilte mit mir ein interessantes Konzept über Konflikte und Gebet:

Viele Paare berichten, dass wenn man sich im Gebet Gott zuwendet, Schwierigkeiten und Konflikte gründlicher und schneller gelöst werden. Diese Paare sind in der Lage, ihren eigenen Beitrag zum Konflikt zu erkennen und zeigen mehr Bereitschaft, sich zu entschuldigen.”

Für jemanden zu beten bringt uns erstens Gott und zweitens dieser Person näher. Wenn wir Gott zu einem Teil unserer Beziehung machen, gibt ihm das die Möglichkeit unsere Ehe zu segnen.

Das Gebet ist eine sehr persönliche Erfahrung. Wenn du bewusst für deinen Ehepartner betest, erfährst du Gefühle für sie/ihn, die einzigartig sind. Es ermöglicht dir, christusähnliche Liebe für deinen Ehepartner zu empfinden.

Anwendungsvorschläge

  1.  Bete um christusähnliche Liebe für deinen Partner.
  2.  Bete für ihn um Kraft, in der Rolle als Elternteil gestärkt zu werden.
  3.  Bete für ihn, seine Schwierigkeiten und seine Freuden.
  4.  Betet jeden Tag gemeinsam.

9 . Nächstenliebe erträgt Leid

Auch in schwierigen Zeiten zusammenhalten

Durch harte Zeiten gemeinsam zu gehen vertieft eure Liebe

Was bedeutet Leiden in Bezug auf Nächstenliebe? Generell sehen wir Leiden als etwas Negatives, was man um jeden Preis vermeiden sollte. Dennoch steht in den heiligen Schriften, dass Leid ein Teil der Nächstenliebe ist.

Diesen Aspekt der Nächstenliebe musste ich wirklich studieren. Ich war mir unsicher, wie Leid zu Freude führen kann. Es scheint verkehrt herum zu sein und ist sehr verwirrend. Also las ich in der Originalübersetzung nach.

Die Übersetzung konzentriert sich darauf, dass man Dinge mit Geduld erträgt. Leid zu ertragen, langmütig zu sein, bedeutet, dass man geduldig Prüfungen und Unglück aushält. Jemand, der langmütig ist, harrt in schweren Zeiten aus und gibt niemals in seiner Ehe auf.

Dieser Aspekt der Nächstenliebe bedeutet auch, dass man Geduld mit seinem Partner hat. Wir wissen bereits, dass unser Ehepartner nicht perfekt ist; übe dich in Geduld mit deinem Ehepartner, wenn er/sie einen Fehler macht.

Um wahrhaftig eine glückliche Ehe zu haben, müssen wir auch Sorgen und Leid erfahren. Wenn wir unseren Ehepartner lieben, werden wir auch für ihn leiden. Wenn er schwere Zeiten durchmacht, wenn er abirrt oder Fehler macht, dann leiden auch wir. Nicht, weil er uns verletzt, sondern weil er verletzt.

So sehen wir, dass Leiden direkt in Verbindung mit wahrer Liebe steht.

Anwendungsvorschläge

  1. Nimm dir einen Moment Zeit, um nachzudenken. Wenn Unstimmigkeiten aufkommen, ist es auch okay, nicht sofort darüber zu sprechen. Nimm dir Zeit zum Überlegen und dich zu beruhigen und sprich dann darüber.
  2. Fokussiere dich beim Studium der heiligen Schriften auf Geduld und Langmut.
  3. Bete um Geduld, aber sei vorsichtig: Der Herr gibt dir, worum du bittest.
  4. Finde heraus, was dich sauer macht und wie du dich beruhigen kannst.

10 . Nächstenliebe ist Liebe

Liebe wächst über die Jahre

Wahre Nächstenliebe ist ein Prozess.

Im Endeffekt geht es darum, deinen Ehepartner wirklich zu lieben. Wenn wir daran arbeiten, ihm unsere Liebe zu zeigen, wird sich unsere Liebe zu ihm vermehren. Ich finde es so toll, dass der Versuch, ihn mehr zu lieben, dazu führt, dass wir ihn mehr lieben! Das ist wundervoll.

Die Liebe, die wir für unseren Partner haben, kann bedingungslos sein. Wenn wir danach streben, diese Liebe zu empfinden, kommen wir unseren Lieben und dem himmlischen Vater näher. Alles, was du benötigst, ist Liebe, und dein Leben ist auf dem Weg zu ewigem Glücklichsein.

Wir können die gleiche Liebe für unseren Partner empfinden, die Christus für ihn hat, wenn wir an allen Aspekten der Nächstenliebe arbeiten. Nur durch Christus können wir unseren Ehepartner wirklich so sehen, wie er ihn sieht, und ihn so lieben, wie er ihn liebt.

Anwendungsvorschläge

  1. Sag „Ich liebe dich!” Wende dich deinem Ehepartner zu und sage es. Sag es jeden Tag und meine es auch so.
  2.   Lies „Die 5 Sprachen der Liebe” von Gary Chapman.
  3. Gehe mit deinem Ehepartner aus. Dr. Brown verrät uns: „Wenn wir weiterhin mit unserem Partner ausgehen, zeigt dies unsere Bereitschaft, in die Gesundheit unserer Beziehung zu investieren (…) Paare dürfen nie aufhören, einander besser kennenzulernen.”
  4. Sei kreativ, wenn du mit deinem Ehepartner ausgehst. Essen gehen und ins Kino gehen wird nach einer Weile langweilig.

11 . Nächstenliebe ist beständige Hoffnung

Hoffnung und Nächstenliebe

Jeder kann ein bisschen Rat in seinem Leben gebrauchen

Nichts wird über Nacht perfekt. Mehr Nächstenliebe für den Ehepartner zu entwickeln, ist ein bewusster und andauernder Prozess. Habe Hoffnung für die Zukunft. Eines Tages wirst du erkennen, dass deine Nächstenliebe für deinen Ehepartner sich um das 10-Fache vergrößert hat und dass es schon eine Weile so ist.

Wenn du mit deinem Partner an einen Punkt gelangt bist, den Dr. Brown als „nicht mögen, wie man sich in Gegenwart seines Ehepartners und in Bezug auf die Beziehung fühlt” beschreibt, dann suche dir Hilfe. Behalte die Hoffnung für die Zukunft und kämpfe um deine Ehe. Es gab mal eine Zeit, als du und dein Ehepartner einander geliebt habt.

Diese Liebe ist es wert zu kämpfen!

Sprich mit einem Berater der Kirche. Mit Gott in deiner Beziehung und mit Hoffnung und Glauben könnt ihr wieder auf den Weg einer gesunden, glücklichen Ehe finden.

Anwendungsvorschläge

  1.  Suche einen Berater der Kirche Jesu Christi auf.
  2.  Sprich mit deinem Bischof, Zweigpräsidenten oder Pfahlpräsidenten.
  3.  Lest gemeinsam ein gutes Buch zum Thema Eheberatung.

 


Charity hat einen Bachelor in Englisch von der Brigham Young Universität in Rexburg, Idaho. Sie ist seit zwei Jahren verheiratet und hat eine süße kleine Tochter. Sie interessiert sich für die Themen Erziehung, Ehe, Christus, Finanzen, Literatur und alles zum Thema Religion. Charity ist Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage; sie bemüht sich fortwährend, mehr christusähnliche Eigenschaften zu erwerben.

Der Beitrag wurde aus dem Englischen übersetzt und am 4. Januar 2015 auf www.mormonhub.com veröffentlicht. Die Autorin ist Charity Kern. Übersetzt von Maren Leit.

Wenn Sie mehr über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) lernen möchten, dann besuchen Sie einfach eine der offiziellen Webseiten der Kirche: mormon.org und lds.org.