An einem besonders schwierigen Tag vor Jahren fühlte ich mich niedergeschlagen und allein. Allmählich begann ich, eine Zeile aus einem bekannten Lied wahrzunehmen, dessen Zeilen sich in meinen Gedanken immer wieder wiederholten: „O wisst ihr nicht, dass Engel euch dienen?” (Kommet zu Jesus S. 75 vs. 3) Obwohl ich keine Engel sah, begann ich, ihr Dasein zu fühlen…

Im Laufe der Jahre haben mir viele Menschen ihre persönlichen Geschichten über de Intervention von Engeln in ihrem Leben erzählt. Ich wurde auf das Privileg und den Segen aufmerksam gemacht, Hilfe von Engeln zu erhalten. Es ist ein natürliches Ereignis für Gläubige, von ihrer Unterstützung zu profitieren.

Nachfolgend sind VIER WEGE aufgeführt, wie uns Engel stärken können:

1. DIE ZÄRTLICHKEIT DER ENGEL HILFT UNS, TROST ZU EMPFINDEN.

Zu sehen sind zwei Hände, die eine dritte Hand tröstend umschließen.

Trost bei Schwierigkeiten                             

Eine liebe Freundin (ich werde sie Janet nennen) teilte mit mir eine sehr persönliche Erfahrung, die sie mit einem Engel gemacht hatte. Als sie sieben Jahre alt war, hatte ihre Mutter einen Nervenzusammenbruch und musste die Familie plötzlich verlassen. Nach dem katastrophalen Abschied ihrer Mutter sah Janet, wie ihr Vater schluchzte. In dieser Phase ihres eigenen persönlichen Erdbebens lief sie hinaus in die Scheune, um allein zu sein und zu beten.

Während sie wegen dieses unerwarteten und verwirrenden Abschiedes ihrer Mutter unkontrolliert weinte, erschien ihr ein Engel und sagte ihr, dass alles in Ordnung sein würde. Sie fühlte, wie ihr Geist sich entspannte und durch ihr ganzes Wesen ein Gefühl des Frieden strömte.

Als Janet später zum Haus zurückkehrte, fand sie ihren Vater weinend. Sie sagte ihm, dass alles in Ordnung sein würde. Ein Engel hatte sie getröstet, und durch diesen Frieden hatte sie dann die Fähigkeit, ihren verzweifelten Vater zu trösten.

Wie wir die Hoffnung der Engel bei Missbrauch verspüren können

Auch Sylvia war ein Kind in einem Zuhause, das von Missbrauch betroffen war. Als sie heranwuchs, fühlte sie sich von ihren Eltern ungeliebt. Sie sagte mir, dass eines Tages, als sie ein junges Mädchen war, ein Engel zu ihr kam und sagte:

„Keine Sorge, Sylvia, die Dinge werden besser werden!”

Sie hielt viele Jahre lang an diesem Versprechen fest. Nachdem sie ihr Zuhause verlassen hatte und ihr eigenes Leben begann, verlief die Entwicklung in eine schöne Richtung, aber es war die Erinnerung an diesen Tag, die sie dazu geführt hatte.

Wenn wir um Trost beten, fühlen wir uns manchmal durch Engel beruhigt und ermutigt.

2. DIENST VON ENGELN – ZU UNSEREM SCHUTZ

Zu sehen sind zwei Jugendliche. Einer der beiden hilft dem anderen einen Berg hoch. So stehen uns in unserem Leben auch Engel zur Seite, manchmal, ohne es zu wissen.

Würde ich sterben?

Ich war allein auf einer 14-stündigen Autofahrt. Etwa 4 Stunden von meinem Ziel entfernt wurde mir klar, dass ein Wesen neben mir im Auto saß. Es war weiblich und trug gewöhnliche Kleidung. Als mir dies vor meinem geistigen Auge dämmerte, geriet ich in Panik und ich teilte ihr mit: „Oh, NEIN, ich werde auf diesem Weg sterben! Und du bist hier, um mich zu holen?” Aber ich wurde sofort beruhigt und spürte die Worte:

„Nein, ich bin nur zu deinem Schutz hier.”

Wie oft haben uns Engel in unserem Leben beschützt? Wie viele Steine wurden uns aus dem Weg geräumt, damit wir tun können, was wir tun müssen?

Ein Leben, das gerettet wurde

Meine Nachbarin Karen erzählte mir von einer rasanten Fahrt durch eine Wohngegend, als sie plötzlich die Anwesenheit ihrer Mutter spürte, die nur wenige Monate zuvor gestorben war. Es war das erste Mal seit ihrem Tod, dass sie die Anwesenheit ihrer Mutter spürte. Sie fühlte, wie eine Ruhe über sie kam, und sie fing an, langsamer zu werden, da sie versuchte, mit ihrer Mutter zu kommunizieren. In dem Moment, in dem sie ihre Geschwindigkeit reduzierte, sprang ein kleines Mädchen hinter einem Ball her auf die Straße. Nur weil meine Freundin gerade langsamer geworden war, konnte sie den Zusammenstoß vermeiden. Danach verließ ihre Mutter sie.

Karen erkannte in Ehrfurcht, dass ihre Mutter tatsächlich gekommen war, um das Leben dieses Kindes zu retten und sie davor zu bewahren, einen schweren Fehler zu machen.

3. ENGEL HELFEN UNS OFT IN UNSERER ZEIT DER NOT

Zu sehen ist das Gemeindehaus Dortmund der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, das, laut des Berichts von Enzio Busche, mithilfe von Engeln (fristgerecht) fertigstellt wurde.

Engel im Aufbau

Elder F. Enzio Busche erzählt von einer wunderbaren Zeit, in der Hilfe genau zu dem Zeitpunkt kam, zu dem sie gebraucht wurde. Er war 1964 Zweigpräsident einer Gemeinde in Deutschland, die endlich die Erlaubnis zum Bau einer Kapelle erhalten hatte. Sie bekamen nur ein Jahr Zeit, um das zu schaffen. Damals mussten die Mitglieder die meiste Arbeit selber verrichten. Das Einzige, was sie einschüchterte, war der Schornstein. Er musste nach strengen Vorschriften gebaut werden, sonst würde der Brandschutzbeauftragte ihn nicht genehmigen.

Sie arbeiteten hart daran, machten aber wenig Fortschritte. Elder Busche verließ das Gelände um 22:00 Uhr und war sehr nervös, was die Einhaltung der Frist betraf. Zwei Missionare hatten geholfen, und ohne es ihm zu sagen, hatten sie sich dazu verpflichtet, nicht ins Bett zu gehen, bis sie den Schornstein fertiggestellt hatten.

Elder Busche erzählt:

„Die Missionare hatten uns überraschen wollen, weil wir freundlich zu ihnen waren und ihnen in vielerlei Hinsicht geholfen hatten. Das war ihre Art, die Mitglieder des Zweiges zu segnen. Diese Missionare sagten, dass mitten in der Nacht Fremde kamen, um ihnen zu helfen. Sie konnten es nicht erklären, nur dass es Männer in weißen Anzügen waren, die kamen, um die Arbeit zu beenden, als die Missionare vor Müdigkeit einnickten…. Als wir am Morgen zurückkamen, war der Schornstein da, und die Mauer war wunderschön…. Die Experten sagten später, es sei der schönste Schornstein, den sie je gesehen hatten. Auf diese Weise wurden wir wieder sehr demütig und uns wurde gezeigt, dass wenn wir unseren Teil beitragen und mit dem Geist in Einklang sind, Hilfe verfügbar ist und Dinge geschehen.” (Sehnsucht nach dem lebendigen Gott, S. 124-127)

Engel können uns helfen das zu tun, was wir nicht für möglich halten. Wir haben das Privileg, Gott um Hilfe von Engeln zu bitten, uns in unserem Leben in vielerlei Hinsicht zu dienen, auch um uns in beängstigenden oder schwierigen Situationen zu helfen. Präsident Russell M. Nelson lehrte:

„Vielleicht möchtest du Gott sogar darum bitten, dass seine Engel mit dir dort hingehen, wo du derzeit nicht hingehen willst.” (Russell M. Nelson “Four Gifts that Jesus Christ Offers to You”)

4. ENGEL KÖNNEN BEZIEHUNGEN AUFZEIGEN ODER DIE FAMILIENBEZIEHUNGEN FÖRDERN

Zu sehen sind ein Mann und eine Frau, die gemeinsam mit ihrem Baby nach oben schauen.

Oft kommen Geistwesen vor ihrer Geburt zu Besuch und kehren manchmal nach ihrem Tod zurück. Tausende haben berichtet, dass sie diese vor- und nachsterblichen Wesen gesehen haben.

Ungeborenes Kind erscheint in der Windschutzscheibe

Mein guter Freund David teilte mir eine wertvolle Erfahrung mit, die vor Jahren geschah, als er seine Tochter traf, bevor sie überhaupt geboren wurde. Er war mit seiner Frau, die ihr 7. Baby bekommen sollte, im Krankenhaus. Der Arzt sagte ihm, dass er nach Hause gehen könne, weil sie eine Vorgeschichte mit langen Geburten habe.  Er sagte David, dass man ihn anrufen würde, wenn ihre Entbindung nahe war. David gab seiner Frau einen Priestertumssegen, dass alles gut werden würde, und ging dann nach Hause.

Als er zurückfuhr, erschien ihm plötzlich eine junge Frau etwa Anfang 20 in der Windschutzscheibe und sagte liebevoll:

O Papi, ich bin so froh, in dein Haus zu kommen.”

Nachdem das Baby geboren war, erkannte David die gleichen blauen Augen, die er in der Vision gesehen hatte, und als sie erwachsen wurde, sah er, wie sie zu jener schönen jungen Frau wurde, die ihm vor ihrer Geburt erschienen war. Das war eine Erfahrung, die er für immer in Ehren halten wird.

Wer war dieses Kind?

Eine weitere tolle Erfahrung teilte mir meine Freundin Kirsten mit:

„Unsere Familie hatte sich nach der ersten Versammlung der Generalkonferenz versammelt, um den ersten kleinen Jungen meines Sohnes zu segnen. Er wollte den Segen in unserem Haus mit der Familie meiner Schwiegertochter spenden. Nach dem Segen hatten wir ein Mittagessen geplant. Also stellte seine Schwiegermutter Mavi das Essen auf die Theke. Während sie das tat, bemerkte sie ein etwa zwei Jahre altes kleines Mädchen, mit blonden Zöpfen, blauen Augen und einem blaugrauen Kleid, das ruhig herumlief und beobachtete, was vor sich ging. Mavi war dann wieder mit dem Essen beschäftigt und als sie wieder nachsah, war das Mädchen weg.  Sie fragte ihre Tochter: „Wer war das kleine Mädchen mit den blonden Zöpfen?” Ihre Tochter war verwirrt und sagte: „Mama, hier ist niemand in diesem Alter, und außerdem sind alle Kinder hier älter, mit dunklen Haaren und braunen Augen.””

Etwa 2 Jahre später hatte eine ihrer anderen Töchter ein kleines Mädchen (Kylie), und etwa 2 Jahre später versammelte sich die Familie wieder zur Generalkonferenz. „Ich stand, mit Kylie in den Armen, an unserem Herd. Mavi sah mich kurz an und sagte erstaunt:

„Kirsten, das ist das Mädchen, das ich vor ein paar Jahren bei der Kindersegnung herumlaufen sah!”

Kylie war jetzt im gleichen Alter, in dem sie Jahre vor ihrer Geburt gesehen wurde. Was für eine wunderbare Erfahrung, die wir schätzen!”

Schutzengel

Präsident David O. McKay sprach über eine aufschlussreiche Erfahrung von seiner Mission in Schottland. Er wusste, dass es besondere Beziehungen gibt, die jeder von uns zu Engeln hat, um uns durch unser Leben zu helfen. Er sagte:                                

„Nach einer Reihe von Versammlungen bei einer Konferenz in Glasgow, Schottland, fand eine sehr bemerkenswerte Priestertumsversammlung statt. Ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen, an die Intensität der Inspiration bei diesem Anlass. Jeder spürte die reiche Ausgießung des Geistes des Herrn… Im Laufe der Versammlung stand ein Ältester aus eigener Initiative auf und sagte: „Brüder, es sind Engel in diesem Raum….””. Präsident James L. McMurrin, Präsident der Europäischen Mission, stand auf und bestätigte diese Aussage, indem er auf einen Bruder hinwies, der direkt vor mir saß, und sagte: „Ja, Brüder, es gibt Engel in diesem Raum, und einer davon ist der Schutzengel dieses jungen Mannes, der dort sitzt”, und er zeigte auf einen, der danach zum Patriarchen wurde…. Als er auf einen anderen älteren Mann zeigte, sagte er: „Und einer ist der Schutzengel dieses jungen Mannes dort”. … Tränen rollten den beiden Missionaren über die Wangen – nicht vor Trauer oder Schmerz, sondern als Ausdruck des überströmenden Geistes. In der Tat, wir haben alle geweint.” (In Conference Report, Oct. 1968, p. 86.)

Einblicke über Engel

Präsident Joseph F. Smith gab uns tiefe Einblicke über Engel, die den Menschen auf der Erde dienen:

„Wenn Boten gesandt werden, um den Bewohnern dieser Erde zu dienen, sind sie keine Fremden, sondern aus den Reihen unserer Verwandten, Freunde, Mitmenschen und Mitknechte. Die alten Propheten, die starben, waren diejenigen, die kamen, um ihre Mitmenschen auf der Erde zu besuchen. Sie kamen zu Abraham, zu Isaak und zu Jakob; es waren solche Wesen – heilige Wesen, wenn ihr wollt -, die auf den Erlöser gewartet und ihm auf dem Berg gedient haben. … So können auch unsere Väter und Mütter, Brüder, Schwestern und Freunde, die treu von dieser Erde gegangen sind, und würdig waren, diese Rechte und Privilegien genießen. Sie können eine Mission erhalten, ihre Verwandten und Freunde auf der Erde wieder zu besuchen, die sie im Fleisch zu lieben gelernt haben, und ihnen von der göttlichen Gegenwart Botschaften der Liebe, der Warnung oder des Tadels und der Unterweisung zu bringen”. (Gospel Doctrine, Salt Lake City: Deseret Book Co., 1970, pp. 435–36)

Wenn wir ein Gebet zu Gott sprechen, wer beantwortet dann dieses Gebet? Ist es der Vater? Ist es der Sohn? Das könnte sein, aber höchstwahrscheinlich wird es von Engeln beantwortet, die Gottes Anweisungen befolgen. Diese Engel kennen uns und lieben uns. Sie dürfen uns durch harte Zeiten helfen und an unserer Freude teilhaben. 

Oh, wisst ihr nicht, dass Engel euch dienen?


Dieser Beitrag wurde aus dem Englischen übersetzt. Er wurde ursprünglich auf ldsmag.com unter dem Titel „There are Angels Among Us” veröffentlicht. Die Autorin ist Anne Hinton Pratt. Übersetzt von Janine Windhausen.

Wenn Sie mehr über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) wissen möchten, dann besuchen Sie einfach eine der offiziellen Webseiten der Kirche: mormon.org und lds.org

7 Lektionen aus den 56 Engelserscheinungen des Joseph Smith

Gute Gewohnheiten: 5 Dinge, die Heilige der Letzten Tage jeden Tag tun

23 Dinge, die du nicht über die Engel Moroni Statue wusstest