Zwei Männer arbeiteten fleißig auf dem Feld, als beide von einer giftigen Schlange gebissen wurden. Als Reaktion darauf nahm der eine Mann seine Schaufel zur Hand und machte sich auf die Suche, um sich an der gemeinen Kreatur zu rächen, die sich längst im tiefen Gras verkrochen hatte. Während der Mann noch suchte, arbeitete sich das Gift immer weiter in seinen Körper und verursachte große Schmerzen. Schlussendlich war sogar sein Leben in Gefahr.

Der andere Mann hingegen ließ die Schlange entkommen und suchte medizinische Hilfe, um ein Gegengift zu bekommen. Weil der Mann sich mehr bemühte, ein Heilmittel zu bekommen anstatt sich an der Schlange zu rächen, konnte er ein Gegengift bekommen. Der Schlangenbiss verlor seine Wirkung, und er wurde geheilt.

Der Herr erwartet von uns, dass wir vergeben

Genau wie das Gift, bedrohen auch Groll und Verbitterung über ein Unrecht, das uns jemand angetan hat, unseren inneren Frieden und unsere Heilung. Und obwohl es eine ganz natürliche Reaktion ist, jemandem nicht vergeben zu wollen, um sich zu “rächen”, ist der Weg des Herrn ein anderer. Er lehrte: Darum sage ich euch: Ihr sollt einander vergeben; denn wer seinem Bruder dessen Verfehlungen nicht vergibt, der steht schuldig vor dem Herrn; denn auf ihm verbleibt die größere Sünde. Ich, der Herr, vergebe, wem ich vergeben will, aber von euch wird verlangt, dass ihr allen Menschen vergebt. (LuB 64:9-10)

Vielleicht erscheint uns dies mit unserer eingeschränkten Sichtweise ungerecht. Der Herr möchte aber nicht, dass wir anderen vergeben, weil es gut für die anderen ist, sondern weil es uns selbst guttut. Jeder einzelne wird eines Tages vor Gott für sich Rechenschaft ablegen. Der Herr erinnert uns daran: Denn die Rechtsprechung ist mein, spricht der Herr, und auch die Rache ist mein, und ich werde vergelten. (Mormon 8:20) Von uns wird erwartet, dass wir vergeben, um Frieden und Heilung durch die Vergebung zu erfahren. In diesem Video erzählt ein Mann, wie er geheilt wurde: Vergebung: Meine Last wurde mir leicht gemacht.

Der Herr wird uns vergeben

So, wie uns Frieden und Heilung zugesagt werden, wenn wir anderen vergeben, können und werden wir Frieden und Heilung erfahren, wenn wir von unseren Fehltritten umkehren und den größten Heiler um Vergebung ersuchen. Das Versprechen, das Christus uns bezüglich seiner Vergebungsbereitschaft gibt, ist vielleicht das schönste Versprechen, das je ausgesprochen wurde: Ja, und sooft mein Volk umkehrt, werde ich ihnen ihre Verfehlungen gegen mich vergeben. (Mosia 26:30)

Wenn wir voller Demut zu Christus kommen, können wir Anteil an der Macht des Sühnopfers haben, durch die wir geheilt werden. In diesem Video sehen wir, dass der Erlöser wahrlich vergeben möchte (nur englisch: the Savior wants to forgive)

Vergebung ist eine der größten Segnungen. Wenn wir vergeben, werden wir geheilt. Wenn wir jemanden um Vergebung bitten, finden wir inneren Frieden. Die Lehren Christi erläutern diese heilende Kraft der Vergebung.


Aus dem Englischen übersetzt von Kristina Vogt. Im Original auf mormon.org.

Wenn Sie mehr über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) lernen möchten, dann besuchen Sie einfach die offiziellen Webseiten der Kirche: mormon.org und lds.org.