Kategorie: Empfohlen

Wird geladen

Facebook

Treu im Glauben
Treu im Glauben
Was tut ihr, um Christus besser kennenzulernen? Freut sich eure Seele an Christus?

2. Nephi 4, Vers 30

©️Bild von Kristina - Die Darstellung war ein Wunsch über unseren Instagram-Kanal
Treu im Glauben
Treu im Glauben
„Denken wir daran, dass Gottes Weisheit den Menschen zwar oftmals töricht erscheint, dass aber die größte Lektion, die wir im irdischen Leben lernen können, die ist: Wenn Gott spricht und wir gehorchen, werden wir niemals fehlgehen.

Mögen wir stets dem Friedensfürsten folgen, der uns tatsächlich den Weg gezeigt hat, den wir beschreiten sollen, denn wenn wir dies tun, werden wir diese schwierigen Zeiten überstehen. Sein göttlicher Plan kann uns vor den Gefahren bewahren, die uns allseits bedrängen. Sein Beispiel weist den Weg. Als er mit Versuchung konfrontiert wurde, ging er nicht darauf ein. Als ihm die Welt angeboten wurde, lehnte er sie ab. Als sein Leben gefordert wurde, gab er es.

Jetzt ist die Zeit. Dies ist der Ort. Mögen wir ihm folgen.“

Die Zitate stammen aus der Ansprache „Beständige Wahrheit für wechselhafte Zeiten“, von Thomas S. Monson.
Treu im Glauben
Treu im Glauben
Anderen zu dienen, ihnen zu helfen und dadurch Liebe zu erweisen, ist mir ein wichtiges Anliegen, seit ich denken kann.

Leider verpasse ich noch zu oft Gelegenheiten, zu dienen; aber ich versuche immer auch meine geistigen Augen offenzuhalten, um Jesus Christus nachzufolgen.

Ich mag, was Linda K. Burton gesagt hat:

„Diejenigen von uns, die sich haben taufen lassen, haben gelobt, [dem Beispiel des Heilands zu folgen und sich des Einzelnen anzunehmen, einen nach dem anderen.] Wir haben gelobt, „immer an [Jesus Christus] zu denken und seine Gebote … zu halten“. Und er hat gesagt: „Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe.“

Beachte, dass diese Worte von [Thomas S.] Monson dieselbe Aufforderung enthalten:

„Wir sind umgeben von Menschen, die unsere Aufmerksamkeit, unseren Zuspruch, unsere Unterstützung, unseren Trost und unsere Freundlichkeit brauchen. … Wir sind die Hände des Herrn hier auf der Erde, und wir haben den Auftrag, zu dienen und seine Kinder emporzuheben. Er ist auf einen jeden von uns angewiesen.“

[Hast du] sie vernommen ‒ die Aufforderung, einander zu lieben? Manch einem fällt es nicht so leicht, dem Beispiel des Heilands zu folgen und sich des Einzelnen anzunehmen. Aber mit etwas Übung können wir alle dem Erlöser ähnlicher werden, indem wir Gottes Kindern dienen.“
Treu im Glauben
Treu im Glauben
Hier wieder eine „gewünschte“ Schriftstelle für euch: Mose 1,39

Die Schriftstelle finde ich sehr interessant, und ich habe mir schon viele Gedanken darüber gemacht.

Ein Gedanke, der mir dazu einfällt, ist, dass wir durch unser Leben - wenn es gut und rechtschaffen ist - Gott verherrlichen. Es ist Gottes Werk, unser Ewiges Leben zustande zu bringen.

Auch wenn mir das Leben auf Erden trotz (oder wegen 😉 ) vieler Höhen und Tiefen sehr gut gefällt, bin ich sehr dankbar dafür, dass ich den festen Glauben daran habe, dass ich eines Tages wieder zu Gott zurückkehren kann.

Was bedeutet DIR diese Schriftstelle in Mose?

©️ Bild und Text von Kristina
Treu im Glauben
Treu im Glauben
Was sind deine Gedanken zu diesen Versen, die du im Buch Lehre und Bündnisse 104 finden kannst? ⬇️

Pin It on Pinterest